Wo kann ich elster downloaden

Ende Juli 2017 ging die neue Elster-Homepage online. Sie ist dadurch ein ganzes Stück benutzerfreundlicher geworden. Bis dahin gab es neben elster.de das Elster-Online-Portal elsteronline.de. Nun wurden beide Websites zu einer zentralen Anlaufstelle unter www.elster.de vereint, die sich nun als Online-Finanzamt versteht. Falls Sie mit Ihrem Unternehmen Gewinneinkünfte erklären (z. B. Gewerbebetriebe, Freiberufler etc.), müssen Sie die Einkommen- und ggf. die Gewerbesteuererklärung in elektronischer Form beim Finanzamt einreichen. Bei Gewinnermittlung durch Überschuss-Rechnung ist auch die Anlage EÜR elektronisch abzugeben. Bilanzierende Steuerpflichtige sind verpflichtet, den Jahresabschluss (Bilanz und Gewinn- und Verlustrechnung) als E-Bilanz elektronisch einzureichen. Seit 2014 ist mit Elster-Online die „Vorausgefüllte Steuererklärung“ möglich.

Offiziell heißt dieser Service Belegabruf – und dies ist auch der treffendere Begriff. Damit sparen sich Steuerpflichtige das Eintippen von Daten, die dem Finanzamt ohnehin elektronisch vorliegen. Bis Mitte März jeden Jahres liegen normalerweise alle benötigten Daten des Vorjahres vor. Wenn Sie nur das Programm Elster-Formular herunterladen möchten, dann können Sie dies direkt unter diesen Link tun. Sie müssen lediglich den Lizenzvertrag akzeptieren. Der Steuerrechtler und Diplom-Kaufmann Udo Reuß ist bei Finanztip für Steuerthemen verantwortlich. Zuvor war er bei verschiedenen Wirtschafts- und Fachverlagen wie Handelsblatt, F.A.Z.-Verlagsgruppe, Haufe-Lexware und Vogel Business Media tätig – 14 Jahre davon arbeitete er als Chefredakteur von Fachzeitschriften. Aus dem komplexen Steuerrecht zieht er die relevanten Urteile für Steuersparer. Ein integriertes Portal – Die Funktionen des bisherigen Elster-Online-Portals sind jetzt unter „Mein Elster“ zusammengefasst. Wer dafür bereits registriert ist, kann sich weiterhin mit seinen alten Daten einloggen und die bisher genutzten Dienste weiternutzen. Kostengünstige Steuersoftware für ca. 10 bis 15 Euro ist vor allem für Arbeitnehmer geeignet, die nur Einkünfte aus nicht selbstständiger Tätigkeit haben.

Schon eine günstige Software wie QuickSteuer ist für die meisten besser geeignet als die Software vom Amt. In 10 Minuten Geld zurück?! Für leichte Steuerfälle reicht oft die sogenannte „vereinfachte Steuererklärung“. Erfahren Sie hier, wie das funktioniert, für wen sie infrage kommt und welche Alternativen es gibt! Zum Artikel > Wer keine steuerberatenden Funktionalitäten braucht, für den ist das ElsterFormular das perfekte Tool für die jährliche Steuererklärung. Elster umfasst mittlerweile eine ganze Reihe unterschiedlicher Steuerarten, Erklärungen, Anmeldungen, Anträge sowie Bescheide. Das System wird immer weiter ausgebaut. Steuererklärung: auf Papier oder elektronisch? Natürlich ist keine Privatperson dazu verpflichtet, Elster zu nutzen. Für Nostalgiker gibt es ja immer noch die Papierformulare. In unseren Artikel erfahren Sie, welche Vor- und Nachteile diese bieten.

Zum Artikel > Um möglichst alle Vorteile einer elektronischen Steuererklärung nutzen zu können, sollten Sie einmalig ein Benutzerkonto einrichten und sich für Mein Elster registrieren. Dann stehen Ihnen nicht nur Formulare zur Verfügung, sondern eine Reihe weiterer elektronischer Leistungen der Finanzverwaltung wie der Belegabruf oder die Auskunft darüber, welche Daten auf Ihrer elektronischen Lohnsteuerkarte (Elstam) eingetragen sind. Deshalb lohnt sich auf Dauer die Registrierung. Über das Menü „Plausibilitätsprüfung“ können Sie jederzeit kontrollieren, ob Angaben fehlen oder möglicherweise keinen Sinn ergeben.

Posted in Allgemein